open/close

China Customs Advanced Manifest (CCAM)

China erweitert Vorgaben zur China Customs Advanced Manifest (CCAM) Regulation

China Customs Advanced Manifest

Der chinesische Zoll hat zum 1. Juni 2018 einige Vorgaben im Zusammenhang mit der seit 2014 bestehenden China Customs Advanced Manifest (CCAM) Regulation für die Vorabanmeldung von Seecontainern und Luftfrachtbehälter geändert.

Betroffen sind davon See- und Luftfrachtsendungen zum Chinesischen Festland oder die Fracht, die in China umgeladen und in ein Drittland verschickt werden. Das CCAM gilt ausschließlich für China und nicht für Hongkong und Taiwan.

Seit dem 1. Juni 2018 müssen die erforderlichen Daten 24 Stunden vor Beladung des Schiffes oder des Flugzeuges vorliegen. Die Manifestdaten müssen demnach komplett sein für alle Waren, die im Bill of Lading oder Airway Bill aufgeführt werden. Versender und Warenempfänger wiederum müssen mit allen vorgesehenen Daten in den Shipping Instructions genannt sein. Neu hinzugekommen ist dabei ein sogenannter Enterprise code. In Deutschland ist das die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, in anderen europäischen Ländern die entsprechende europäische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

Die folgenden Pflichtangaben müssen in der Anmeldung enthalten sein und wir bitten Sie uns diese rechtzeitig mitzuteilen. Bei unvollständigen Daten können sich Abfahrt bzw. Abflug verzögern, da die Carrier nur Sendungen mit vollständigen Papieren bearbeiten können.

Pflichtinformationen zum Versender:

  • Enterprise code of chipper: Dieser Code definiert sich über das Land, in dem der Versender ansässig ist. (Ist der Versender in Deutschland ansässig, wäre als Enterprise code die EU Steuernummer oder die UST-ID anzugeben)
  • Country code of shipper
  • Contact number & Contact identifier of shipper

Pflichtangaben zum Empfänger:

  • Enterprise code of consignee (für das Land China), Country code of consignee
  • Contact number & Contact Identifier of consignee
  • Sollte als Consignee eine Firma angegeben sein, wird ein dedizierter Kontaktname und eine Kontaktnummer zur Pflicht (von einer Ansprechperson innerhalb der Firma)

Weitere Pflichtangaben:

  • Bei Sendungen mit Empfänger “to order” wird eine Telefonnummer der Kontaktperson („Notify“) zur Pflichtangabe
  • Eine aussagekräftige Warenbeschreibung inklusive korrekter Gewichtsangaben

 

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke und ein verbessertes Benutzererlebnis. Wenn Sie auf dieser Webseite surfen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden Cookie Richtlinie Close