open/close

Neues Sicherheitsfiling für Sendungen nach Südafrika

Die südafrikanischen Zollbehörden haben die Einführung eines neuen Sicherheitsfilings für alle Sendungen jeglicher Verkehrsträger beschlossen.

DSV Suedafrika Schiff Hafen

Das Filing gilt für alle Sendungen die nach Südafrika ein- bzw. ausgeführt werden oder die einen Transshipment-Port in Südafrika haben. Dieses Vorgehen entspricht der Implementierung des Customs Control Act Südafrika von 2014 und leitet die erste Phase des Reporting of Conveyances and Goods („RCG“) ein.

Das Filing gestaltet sich nach jetzigem Stand der Dinge ähnlich der bereits bestehenden AMS/AFR Filings für die USA und Japan – genaue Anforderungsdetails je Shipment stehen aktuell jedoch noch aus, voraussichtlich wird es aber Shipment-Details wie Gewicht, Name Versender, Name Empfänger, Warenbeschreibung etc. beinhalten.

Das Filing startet am 20. April 2018 und integriert die einzelnen Verkehrsträger zeitlich versetzt. Die eventuell entstehenden Kosten für das Filing je Sendung sind derzeit noch nicht bekannt. Ab dem 1. August 2018 werden darüber hinaus Strafgelder für Sendungen, die nicht rechtzeitig per Filing eingereicht wurden, erhoben.

DSV arbeitet mit Nachdruck an einer Lösung, damit das Filing zukünftig für die Kunden elektronisch eingereicht werden kann. Im Bereich Ocean Export bedeutet dies, dass das Filing mit allen nötigen Details spätestens 24 Stunden vor Beladung der Vessel abgeschlossen sein muss inklusive der üblichen Shipping Instructions an den Reeder.

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke und ein verbessertes Benutzererlebnis. Wenn Sie auf dieser Webseite surfen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden Cookie Richtlinie Close