open/close

DSV setzt vermehrt auf Bahntransporte

Mit Bahntransporten zwischen China und Europa bietet DSV Railway Solutions eine schnelle und zuverlässige Alternative zur Luft- und Seefracht. Aufgrund der hohen Nachfrage erweitert der Logistiker sein Portfolio nun um einen eigenen Sammler zwischen Duisburg und Shanghai.

Am 01. Oktober beginnt wieder die jährliche Golden Week in China. Erfahrungsgemäß kommt es während dieser arbeitsfreien Festwoche, sowie kurz davor und danach, zu Transportengpässen. Eine Herausforderung, die DSV mit einem zuverlässigen Logistikservice auf Schienen löst. Mit DSV Railway Solutions bietet der Transport- und Logistikdienstleister seinen Kunden regelmäßige Abfahrten von und nach China. DSV nutzt dabei die chinesischen Güterverteilzentren in Chongqing, Zhengzhou, Shanghai (LCL Konsolidierungszentrum), Shenyang, Peking und Dalian. Die Route von/nach Südkorea/Japan ist über Dalian oder Vostochny möglich. Kunden in ganz Europa haben die Wahl zwischen Umschlagplätzen in Duisburg und Hamburg – mit bis zu teilweise sechs Abfahrten die Woche.

Zuverlässig zwischen Duisburg und Shanghai
Anfang 2014 startete DSV den Güterbahnservice von Nord- und Zentralchina nach Europa und vice versa für seine Kunden. Die mit Containern beladenen Züge werden von chinesischen und russischen Eisenbahndiensten betrieben und fahren mittlerweile täglich nach Europa. „Seit Einführung des Services ist die Nachfrage extrem gestiegen, was uns darin bestärkt unser Angebot stetig zu erweitern. Neuerdings bieten wir unseren Kunden zum Beispiel einen garantierten wöchentlichen DSV Stückgutsammelcontainer-Service zwischen Shanghai und Duisburg. So können wir noch mehr Planungssicherheit gewährleisten und die Ladung trotz saisonaler Peaks oder Engpässen, wie während der Golden Week, sicher und vor allem pünktlich ans Ziel befördern", so Produktmanager Tim Steinke, verantwortlich für den Bereich Railway Solutions bei DSV.

Kunden profitieren beim Bahnservice von einer hohen Abfahrtsfrequenz, großer Flexibilität und kurzen Laufzeiten. Zudem ermöglicht der umweltfreundliche Güterverkehr auf der Schiene einen Kostenvorteil und größere Kapazitäten im Vergleich zur Luftfracht. Im Jahr fertigt DSV tausende Container ab und sorgt dabei ebenfalls für den Vor- und Nachlauf von Tür zu Tür. Der Schienentransport ist sowohl für Komplettladungen (FCL) als auch für Teilladungen (LCL) auf verschiedenen Routen möglich. Damit wird die Bahn auch eine attraktive Alternative für kleinere Sendungen.

Schneller als Seefracht und günstiger als Luftfracht
Die Laufzeit für einen Bahntransport beträgt 14 bis 20 Tage, große Containerschiffe benötigen für die Strecke von China nach Westeuropa hingegen die doppelte Zeit. Eine kürzere Laufzeit ermöglicht es Unternehmen, schneller auf Veränderungen der Marktnachfrage zu reagieren. Dabei sorgen enge Sicherheitsstandards für einen reibungslosen Transport. Obwohl ein Zug länger benötigt als ein Flugzeug, liegt der Vorteil in den deutlich niedrigeren Transportkosten. Bisher waren Unternehmen, deren Lieferungen aus China das Schiff verpasst hatten, gezwungen stattdessen kurzfristig eine teure Luftfracht-Sendung zu buchen. Jetzt bietet der Zug ihnen einen Weg, um ihre Waren trotzdem pünktlich und zudem deutlich günstiger nach Westeuropa zu transportieren. Darüber hinaus ist der Bahntransport eine umweltfreundliche Alternative: Die vom Schienenverkehr verursachten Kohlenstoffemissionen sind deutlich niedriger als bei der Luftfracht.

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke und ein verbessertes Benutzererlebnis. Wenn Sie auf dieser Webseite surfen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden Cookie Richtlinie Close