open/close

Lieferkettenoptimierung in der Automobilindustrie

Kosteneinsparungen in der Wareneingangslogistik der Automobilindustrie – nur Verhandlungssache?

Einer Reduzierung von Kosten in der Lieferkette geht nahezu immer der Wunsch nach Neuverhandlungen der Verträge mit externen Logistikanbietern voraus. Diese Strategie bringt kurzfristig zweifellos Vorteile. Mittel- bis langfristig lassen sich durch einen Preisdruck auf die Anbieter jedoch nur begrenzte Einsparungen erzielen. Dieses Whitepaper untersucht, wie Lieferketten optimiert werden können, um solide, zukunftssichere Einsparungen bei den Logistikkosten zu erreichen.

Nachfolgend finden Sie eine kleine Vorschau:

„Ein Vertriebszentrum an einem geeigneten Standort kann für eine deutlich höhere Effizienz der Lieferkette sorgen, da Teilladungen sowie Direkt- und Nonstop-Lieferungen reduziert werden. Durch die Konsolidierung und die Neuausrichtung der Ströme wird die Anzahl der benötigten LKW reduziert. Das Vertriebszentrum kann zudem zum Cross-Docking genutzt werden, sofern der Wareneingang und –ausgang besonders gut abgestimmt und damit ein Bedarf an Lagerplatz vermieden wird.“

*
*
Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke und ein verbessertes Benutzererlebnis. Wenn Sie auf dieser Webseite surfen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden Cookie Richtlinie Close
Angebot anfordern