open/close

Equipment für Polarforscher: Wir liefern bis in die Arktis

Von Nordpol bis Südpol, von der Atmosphäre bis in die Tiefsee: Das Alfred-Wegener-Institut erforscht seit mehr als 25 Jahren die Zusammenhänge des weltweiten Klimas und der speziellen Ökosysteme im Meer und an Land. DSV sorgt als Logistikpartner dafür, dass das Equipment für die Polarforscher zur rechten Zeit am richtigen Ort ist.

Ziel der Forschungsarbeit des AWI ist es, die Veränderungen der globalen Umwelt und des Erdsystems zu entschlüsseln, die teils natürlich und teils durch den Menschen hervorgerufen sind.

Vor ca. 5 Jahren begann die Zusammenarbeit des AWI Bremerhaven mit der Luftfrachtabteilung der DSV Air & Sea GmbH in Bremen. Seitdem kümmern sich die Bremer Mitarbeiter des weltweit tätigen Logistikdienstleisters um die schnelle und reibungslose Abwicklung der logistischen Herausforderungen des AWI. Denn durch die außergewöhnlichen Einsatzorte der AWI Forscher und das vor Ort benötigte Spezialequipment ist hier kein Transport wie der andere, sodass die DSV-Mitarbeiter immer wieder aufs Neue gefordert sind, optimale Lösungen zu finden.

Spezialtransporte nach Kanada und Alaska

So musste beispielsweise der EM-Bird, ein Sensor zur Bestimmung der Dicke des Meereises, zu diversen Orten, u.a. nach Barrow in Nordalaska transportiert werden. Mit einer Länge von 3,6 Metern, 100 kg Gewicht und einem Wert von ca. 500.000€ keine alltägliche Aufgabe. Vor Ort werden die entsprechenden Messungen durchgeführt. Dazu wird der EM-Bird an Flugzeugen (s. Foto) oder Helikoptern installiert und an einem langen Seil über die Meereisoberfläche geschleppt. Anschließend erfolgte der Rücktransport nach Bremerhaven, wo die ermittelten Daten des EM-Birds entsprechend ausgewertet werden. Dort wird er gewartet und für den nächsten Einsatz in der Antarktis vorbereitet.

Ebenfalls aufgrund der örtlichen Bedingungen sehr spannend war der Transport der nötigen Messgeräte und weiterer Waren nach Inuvik / Nordkanada für ein Forscherteam des AWI. Hier muss je nach Witterung der mögliche Transportträger gefunden werden: per LKW auf Eisstraßen zum Bestimmungsort oder nach Einsetzen der Schneeschmelze mit entsprechenden Charterflügen.

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Der richtige Weg, zum idealen Zeitpunkt mit dem bestmöglichen Transportmittel, dieses ist nur mit einem weltweiten Netz und der Unterstützung der Mitarbeiter von DSV vor Ort so professionell umzusetzen.

Ralf Brunkhorst, DSV Luftfrachtleiter in Bremen

Sowohl die Mitarbeiterinnen der Logistik des AWI Frau Henkel und Frau Bohlen, als auch die verantwortlichen Forscher Prof. Dr. Lantuit und Herr Dr. Fritz bewerten den Einsatz und die Arbeit von DSV sehr positiv und sind zufrieden mit dieser besonderen logistischen Leistung. 

Über das Alfred-Wegener-Institut

Das Alfred-Wegener-Institut forscht in der Arktis, Antarktis und den Ozeanen der mittleren und hohen Breiten. Es koordiniert die Polarforschung in Deutschland und stellt wichtige Infrastruktur wie den Forschungseisbrecher Polarstern und Stationen in der Arktis und Antarktis für die internationale Wissenschaft zur Verfügung. Das Alfred-Wegener-Institut ist eines der 18 Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

www.awi.de

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke und ein verbessertes Benutzererlebnis. Wenn Sie auf dieser Webseite surfen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden Cookie Richtlinie Close
Angebot anfordern